noch einmal Sonne

Rilke sagt es so wunderbar:

Herbsttag

Herr: es ist Zeit. Der Sommer war sehr groß.
Leg deinen Schatten auf die Sonnenuhren,
und auf den Fluren laß die Winde los.

Befiehl den letzten Früchten voll zu sein;
gieb ihnen noch zwei südlichere Tage,
dränge sie zur Vollendung hin und jage
die letzte Süße in den schweren Wein.

Wer jetzt kein Haus hat, baut sich keines mehr.
Wer jetzt allein ist, wird es lange bleiben,
wird wachen, lesen, lange Briefe schreiben
und wird in den Alleen hin und her
unruhig wandern, wenn die Blätter treiben.

Aus: Das Buch der Bilder

und ich erntete eben gerade, eigentlich verfrüht, aber ein Ast riss ein unter der Last der Früchte, nun nsch 10 Tagen beschloß ich: die Äpfel werden zu Apfelmus eingekocht.

Dazu brachte ich heute eine erste Schüssel Zwetschgen zur Family bitte testen im Kuchen…. ..sie reifen unterschiedlich

Dazu die Tomatenflut abgegeben.

Nun habe ich Zeit , heute wieder wunderbare Radrunde hier zu machen. Das gehört nun zu meinem Alltag auf und los! meine Ebikes für mich sind zurecht.. eines für kurze Fahrten oder eine Tochter nutzte es mit Kinderanhänger, das andere für lange Touren.

Ja das Wetter diese Woche war bei uns eigentlich gut..ab und zu heftige Schauer aber doch viel Sonne. So kann es gut reifen hier.

Im Garten blühen neu im kleinen Beet Mombretien. Die hatte schon meine Schwiegermutter hier in dicken Polstern. Dazu ein Anisysop , der sich aussähte im letzten Jahr, blüht nun. Wie schön.

Ich warte nun ab bis mein Mus gekocht ist , die dicken Wolken nach Norden abgezogen sind. dann raus auf Tour!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s