Heute alles vierfach

4 Brote, gestern Weizen und etwas Roggen geschrottet, dazu Körnermischung gegeben und alles mit Joghurt und Wasser über Nacht quellen beim Ansäuern lassen, dann Hefestück extra mit Wasser und Weizenmehl angesetzt, vorgehen lassen.

Alles zusammen dazu Salz und soviel Weizenmehl dazu dass es schwer reißender Teig wird. Etwas Öl, alles gut geknetet auf meinem Holzarbeitstisch, 4 Brote geschnitten, geformt und in den Formen gehen lassen, eingeritzt, mit Wasser in einer Schale nicht zu heiß langsam abhacken.. es duftet wunderbar.

Dabei hatte ich Zeit, 4 Alltags- Masken aus dem zugeschnittenen Stoff zu nähen, bewährte Weise, ich mag es zum Binden, die anderen werden noch angepasst .

Dann erste Tücher zugeschnitten gesäumt, Kurzwäsche, nass ohne Schleudern, man sieht gut die bewusst gewählten Lücken im Gewebe, ergebennun senkrechte Streifen weil dort der Schussfaden dominiert..Ich denke , nach vielen Wäschen wird es weniger sichtbar,

Leichtsinn

Nun etl. Junge Menschen und Egoisten meinen Die Welt gehört ihnen..Rücksichtslos ein bisschen vielleicht

Und so wie wie bekloppt gerast, überholt wird auf unseren Landstraßen , so riskieren sie unser Leben nun in Zeiten der Pandemie. Plötzlich tauchen hier überall Infizierte auf..weil sie feiern waren..Party machten.. und sich total rücksichtslos verhalten.

Es ist aber nicht vorbei, man kann nicht Party machen.

Ich werde ja belächelt dass ich ja sehr strikt mich verhalte , mich ficht das nicht an. Ich weiss dass es viel mehr sehr Vorsichtige Vernünftige wie mich gibt.

Und wir sorgen durch unser Verhalten dafür Kindergärten Schulen Pflegeheime sollen funktionieren.. Die lieber mehr Vorsicht walten lassen, wir werden irgendwie abfällig belächelt. Man könnte doch reisen..man kann sich treffen ,zu großen Gottesdienste gehen…nein ich bleibe bei ganz wenigen notwendigen und fam. Kontakten . Auch im Freundeskreis lieber nur auf Abstand. Ich möchte nicht die schlimmen Verläufe und keiner weiss wie die Krankheit bei ihm verläuft..und wir haben es endlich zu begreifen noch sind die Ärzte oft machtlos und nur mit Glück und deren intensivsten Zuwendungen durch Pflegern gelingt es bei schwersten Verläufen zum Leben zurück zu finden.

Und was ist schlimm daran nun anders sich im Leben einzurichten.? Nein…ich finde es spannend nun..und ich merke wie schwer andere es haben einfach klar konsequent zu sein ..es macht es viel einfacher ein eigener klarer Kurs: also kaum pers. Besuche in Gruppen keine Reisen zu Spinnfreunden.keine Übernachtung bei mir außer engste Familiy. Leben geht dennoch gut..wir haben doch Telefon Internet..Handy whattsapp Video..

Ich sah eine Sendung von den Alandinseln von dem Schärengarten vor Finnland. Da war es normal einfach so zu leben.. Der Alltag mit so vielen tägl. Pflichten..die Menschen waren zufriedener aber ich begreife nicht jeder kann es wohl..dazu gehört eine gute innere Stärke und das erlebte ich auch bei Hermann er konnte so gut damit klar kommen und war so dicht an der Natur. Ich denke das ist der Schlüssel mit sich und der Umgebung eins sein..und eintauchen darin..

Aber die Rastlosen können es nicht brauchen immer neue kicks..und merken nicht wie unzufrieden sie dabei bleiben..hin nach Sylt hin zum Meeting..Messe.. da sein wo andere Feste machen oder Ruesensportevents all das ist nun wie eine Seifenblase geplatzt..aber sie wollen es noch nicht begreifen. Es geht nun anders keine Megatreffen mehr.. aber wer süchtig danach war , der kann das nicht nun stoppen und so geht es wieder los mit Ansteckungen..bin echt sauer dass man so unsozial ist.

https://m.focus.de/regional/hamburg/leiter-der-lungen-abteilung-in-hamburger-uke-selbst-juengere-patienten-muessen-neu-gehen-lernen-lungen-arzt-mahnt-zu-corona-vorsicht_id_12479440.html

Anfang und Ende

Die blaue Leinenkette ist abgewebt und ein Ballen Stoff für Handtücher liegt nun zurecht.Freue mich drauf .

Dann begann ich das Projekt Stricken von Handschuhen in schwed. Doppelstrickweise. Dazu besonders weiche langfaserige Merino Versionen. Durch das Verdrehen der beiden Fäden entsteht hinten ein kordelartiges Gewebe. Übe mich noch, wie ich die Drehrichtung wechsle und wie ich das Knäuel am besten vorbereiten möchte.

Anschlag norwegisch, gefunden bei Drops.

So bleibe ich weiterhin bei mehreren Projekten zeitgleich oder überlapoend..und wozu ich Lust habe, da mache ich weiter.

Testgarn

Ein kleiner Strang Merino gesponnen gezwirnt, nun gespült damit es bauschig beim Stricken ist. Dann mache ich Testgewebe Erstmal Stulpen für die Hände, da möchte ich auch die kleinen Bordüren wie bei den skandinsb. H andschuhen ausprobieren das 2 Fäden Doppelgestrick .. Später nach dem Probieren dann neue Handschuhe für mich

Gegen Dummheit

Ist kein Kraut gewachsen, und es hilft dann nicht Hoffen auf Einsicht sondern strenge Regelungen mit pers. Haften finanziell. überall kocht nun das Infektgeschehen wieder hoch. Dabei wäre die Krankheit kovid..vorbei alle hielten 14 Tage Quarantäne. Aber würden sie wenigstens begreifen dass Gruppen je unübersichtlicher neue Herde sind. Dann muss nur von einer Reise Hochzeit Familienfeier eine Gruppe Kinder Partygänger Sportler Fans Besucher einer Veranstaltung meinen …so schlimm sei es nicht. Und wir sind wieder mitten drin.

Aber wer sich nicht klar ist wie krank man hinterher sein kann und keiner ist gefeiht…

Der ist leichtsinnig. Schaut doch bitte in unsere Nachbarländer die Sorge dass man der Pandemie nicht mehr angemessen begegnen kann. Aber da gibt es dann den dummen Spruch . Intensivstationen sind doch leer..ich glaube die wissen nicht wie die Arbeit dort ist was med. Personal dann leisten müsste. Gottseidank sind sie fast leer..

Wir leben mitten in einer Pandemie und das bleibt noch lange so..oder wollt ihr es wie in Brasilien wo nun scheinbar so viele infiziert waren dass die expotentiale Infektion gestoppt ist weil das Gegenüber erkrankt war. ? Schaut nur auf deren schlimmen Friedhöfe wie den Menschen die Sörge ausgingen und dabei ist die Bevölkerung viel jünger.

Ich spüre das ändern des Alltags es ist einfach anders geworden. Früher schaute ich fasziniert auf alte Filme wo man mit viel Nähe sich bewegte. Nun mag ich das nicht mehr sehen. Lieber nur Beiträge nach Pandemieregeln..geht es euch auch so?

Und es stört mich nicht dass vieles nicht stattfindet..

Aber bin schon erschrocken wie schleichend der Erreger auch hier rundum auftaucht im Kindergarten, Schulen ..auch bei uns im Norden und Grenzraum Dänemark . Ich bleibe auf Abstand anders geht es nicht. Reisen noch. Treffen zum Spinnen Stricken lieber nicht , die Webmesse fiel ja schon aus. Es verändert sich meine Lebensweise. Und werde viel nachdenklicher aber werde nie begreifen warum andere so egoistisch sind und rücksichtslos..

Und man muss nicht reisen man muss nicht feiern man braucht keine großen Veranstaltungen oder kleine Feiern ohne Masken. Alles geht nur nach strengen Regeln..sonst schlittern wir in Zustände Israel oder Prag..Kopenhagen. dän. Ferienhausgebiete überall steigen in den letzten Wochen die Infektzahlen. Aber was redet ich ihr seid sicher gleicher Auffassung..

https://www.nordschleswiger.dk/de/daenemark/daenemark-live

Da finden sich gute Infos für unser Grenzland und Dänemark .müsst suchen.

Stricken für den Winter

https://www.garnstudio.com/video.php?id=256&lang=de

Ich will wieder warme Handschuhe stricken und zwar doppelt gestrickt.

Im Orginal wie in Schweden in weiß gestrickt. Also spinne ich nun weiße Wolle dafür und dann geht es los!

Davon werde ich berichten.

Ich suche noch nach altem schwed. Video dazu leider verschollen

Aber ich fand gute Anleitungen stöbert selber warum ich diese Technik so schön für unsere Handspinnwolle finde man kann das Gestrick so schön verdichten winddicht und walken

.. http://www.ullabritt.se/ullab/Kurs/gammelstan/Bilder.htm