„Rapunzel, Rapunzel.

Lass dein Haar hinunter, „…

Mich faszinierte immer dieses Märchen und ich denke die Kettzöpfe verstecken sich hinter diesem Märchen, weil sie können sehr lang sein..

Ich nahm einfach einen roten Faden und machte zwei- dreimal das Ablängen mit meinen Armen weit ausgebreitet: 2 doppelte Armlängen Plus Fransen eine Wolldecke..dazu noch Webabfall vom Anschnüren und zum Ende hin..Nach dem Nachmessen zeigte sich 7,50m, 80cm Fransen, anschnüren 20cm, 1m Webstuhlkettrest. Da bleiben 5,50cm oder 2,75 cm pro Decke ..geschrumpft nach dem Walken.2,30m das passt…

Ich verwende Wolle von Ulli und selbstgesponnenes ( graue Gotlandwolle, pflanzengefärbtes gelbes Garn)

Und ich mache unterschiedlich breite Streifen, aber rhythmisch: blau grau blau gelb ein Rapport,

Und am Ende am Webstuhl entscheide ich vom Garndicke ausgehend , wie ich einziehen werde: 2 oder 3 oder 4 Fäden pro cm, vielleicht auch unterschiedlich, lieber schmalere Decke als zu dicht eingezogen, denn nach dem Walken soll es eine weich fallende lockere Wolldecke sein.

So und nun Bilder

Und das Märchen meinte ich

https://www.grimmstories.com/de/grimm_maerchen/rapunzel

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s