Geduld

Während eines Projekts ist das sehr wichtig, und nicht immer gelingt es, geduldig zu sein.Aber es sind viele Meter Fäden zu spinnen, zwirnen, färben , wickeln. Und da hilft mir, wechsle mal das Thema, spinn mal ganz fein, oder bulky, wie wir zu voluminösen Gsrn sagen, oder mach was völlig anderes zwischendurch. Danach geht es mit neuem Schwung weiter. So stricke ich nun zwischendurch Pulswämer, Mütze, aber oben wartet geduldig der Webstuhl mit Leinenweben in Erdfarben oder an der Nähmaschine die letzte Partie blaue Leinenweberei.

Aber vorher möchte ich in aller Ruhe die Kettfäden der zukünftigen blau-grau-gelben Wolldecke einziehen. Aber ich brauche innere Gelassenheit Konzentration dazu, dann mag ich das Einziehen und mache keine Fehler. Nun die sehr kurzen Stürme , plötzlich sehr heftig draußen, sind geschafft, diese Nacht kam es noch mal ganz schlimm mit schweren Regenschauern und Orkanböen, nun beruhigt sich das Wetter.

Es ist geerntet, eingekauft, Schreibtischarbeiten erledigt, kleine Reparatur in der Küche erledigt, Besuche geregelt,

Ich lebe ja sehr abgeschieden, aber dann muss ich mich dennoch kümmern um Versicherungen und Co.

Nun denke ich , zum Dezember müsste ich alles zurecht haben, daher nun im Nov will ich den großen Webstuhl herrichten, zum Abweben müssten dann genug Garne fertig sein , für drei sehr unterschiedliche Decken ist es geplant . Gestern zwirnte ich dünn und dick miteinander, das wurde schöne Struktur, das soll nun graublau gefärbt werden.

Mein Vorrat an Fasern schmilzt, schön wie die Garnstapel sich füllen, nach und nach. Ich habe keinen Termindruck, aber wegen der Pandemie kein Treffen, keine Einladungen, es ist okay und gut so. So fühle ich mich geschützt. Und das Gefühl ist da, die Zeit sehr sinnvoll zu nutzen. Und plane aber auch für den dritten kleinen Webstuhl , eine weiße Baumwollkette mit bunter Außenkante, dazu Munkabaelte, das kann man gut mit vier Tritten weben, also werde ich wieder Kette schären für drittes Projekt, langweilig wird mir nicht. Bald ist das letzte Laub eingesammelt, dann kann ich wunderbar im Haus mal hier mal da arbeiten.

Und wie füllt ihr die Zeit ohne Konzertbesuche ,Museen, Kurzreisen sinnvoll?

Ein Kommentar zu „Geduld

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s