Eintopf

Man nehme was man hat, und bei mir sammelte sich vieles an..dazu nahm ich

Rinderhack, Knoblauch, Schalotten, Suppengemüse ( Möhre, Porree, Sellerie, Petersilienwurzel), Spitzpaprika, eine Chilischote frisch, Piment, Tomatenmark, Tomaten aus der Dose , Mais, junge Bohnenkerne, Champignons selbst süßsauer mit Zitronensaft eingelegt und aus dem Glas, TK Schnittlauch, Wasser, Rotwein, Mispel- Quittenmus, gußeiserner Schmortopf. Ich werde viele Portionen in kleinen Gläsern im Kühlschrank dann unter Vakuum bevorraten und so gut das nutzen können. Später ergänzt mit selbstgem. Nudeln, oder Spitzkohl, oder Porree, oder…. schöne Grundlage oder zu anderem..

Also kocht mehr selbst, auch für ein oder zwei lohnt es.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s