Darf ich trennen?

Oh das gehört dazu, ich werde ein kleines Teil besticken, nun mache ich eine schöne Kante, Garn sind unterschiedliche Webgarne aus Leinen in rot und blau, das Webstück hat ein größeres zweifädiges Naturleinengarn, von Holma , ich glaube 8/2, das zog ich weiter ein und verwebte als Schussgarn selbstgesponnenen Hanf, genaugenommen Handwerkerhanf aus dem Baumarkt, ich mochte aber den Geruch nicht so gerne beim Spinnen .

Nun nach 2 Wäschen fiel es mir in die Hand und ich dachte spontan, ideal für Leinenstickerein und zwar aus dem dänischen Kreuzstichmusterbuch mit vielen alten Mustertüchern. So bekomme ich schöne Sommerstickerei nun zurecht gemacht. Es muss aber genau gezählt werden, daher dieser Satz…aber ich will nicht eine Naht trennen wie in der Schneiderei, sondern schneide die Kreuzstiche auf, und trenne immer einige davon, dabei zeigt sich, das Leinengarn ist rauh, kleine Faserspuren bleiben hängen, also oft kurze Stücke trennte ich, bis der Fehler behoben war. Es geht genau über 2 Fäden, nicht mal drei…

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s