Nehmt euch die Zeit

Ich bekam die Empfehlung für diesen wundersamen Film mit Ulrich Tukur und andere sehr guten Schauspielern, dazu eine sehr ruhigeHandlung mit großer Präsenz. Die Drehplätze am Meer, die alten Hafenanlagen sind genau solche Orte die mir nahe sind, etwas morbide strahlen sie aus, Verfall und doch große innere Kraft, die geweckt werden kann. Ich kann die neu gestalteten Kpstenorte an der Ostsee Nordsee nicht leiden, da ist nur Kommerz, nichts langsam gewachsenes wie ein Wald der eine Dünenlandschaft mit ihren Pflanzen die sich behaupten muss . So sind bei mir keine fertig gestylten Risen Bäume Hrcken aus der Baumschule, meine Pflanzen müssen sich ihren Platz strotzen und sehen auch ganz anders aus als üblich.

Und in solcher Umgebung ist Platz, für Dinge die wir nicht formen begreifen können, wo es guttut nur die Dinge mal zu erfassen, die man nicht sonst sieht hört.. Der Titel Meersleuchten gibt genau das wieder.

Nehmt euch die Zeit, seht ihn vielleicht auch mehrfach euch an.

Ich fand viele Anknüpfungspunkte aus meiner Trauerzeit und fühle mich so gestärkt, das ich genau das Richtige getan habe, meinen Weg zu gehen und meine Weise zu durchleben, und auch wenn ich total aneckte, es war genau das , was half.

Trauer, es hört nicht auf, und es gibt Momente, da spült eine kleine Szene wie eine große Welle alles wieder hoch, aber ich habe nun meine Strategien, auf jeden Fall stimmt es, was er sagt, Die Zeit heilt nicht, es wird nicht leichter.

Ich spüre: Es wird anders. Und ich kann Dinge sehen, die verletzten wehtaten, aber die nun ich anschauen kann und sie sind nun ein Teil. So wie ein großes altes Gemälde in den alten Kirchen gibt es viele solche Szenen , besonders in Colmar haben diese Szenen mich sehr berührt, wenn Leid, Vergänglichkeit, Verletzungen , Schmerz nicht ausgespart wird sondern ein Gesicht bekommt.

Aber es wachsen auch Blumen über den Totenackern der Kriege.

Wir sollen beides ansehen und verarbeiten oder nicht, jede jeder wie er mag.

Hermann liebte Bäume Wald Rosen und nun wachsen seine beiden kleinen Wälder weiter, und können sich weiter entwickeln. Und auch das Abgestorbene wird wieder zu Leben, nun anders..

Der Tod wird so behutsam beschrieben und so schmerzlich zugleich.

Also schaut euch den Film Meeresleuchten an, ist in der ARD Mediathek.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s