Schnipp schnapp

Ich hatte mich so schwer getan die letzten Wochen, immer neuer Anlauf, aber ich mochte nicht lange weben. Man musste so aufpassen, sehr weiter Einzug, dickes Schussgarn auf den Spulen, fehleranfällig, aber ich hielt durch. Nun ist mein Reiseplaid abgewebt, ca 175cm lang, Webbreite 120cm, es zieht dich noch zusammen. Nun werden Fransen gedreht.

Draußen auf dem Holzboden der Terrasse ausgebreitet , nun bin ich froh , durchgehalten zu haben. Es sieht so schön aus. Das was so hell aussieht , ist in Wirklichkeit frühlingsgrün.

Dann wenn sie fertig ist, überlege ich neu, vermutlich engerer Kamm 3 Fäden pro cm, und ich webe ein Tuch in einer Farbe mit kleinen Streifen , für eine Winterjacke , dann ganz anders wird es wirken. Nun habe ich yzeit, die Farbe zu überlegen, im Fundus ist von Ulli noch ein graublau ,

Ja das gibt es, man beginnt voller Euphorie, dann verpufft der Elan. Ich weiß nur, dann wird es Zeit abzubrechen, 3 Decken hätte ich nicht weiter weben wollen. Dann lieber mutig anders weiter machen. Und so lerne ich, an die Grenzen gehen, um dann immer besser einzuschätzen, das Weben passt zu mir, Frust und Freude gehören zusammen.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s