ZEIT I

Ja das lebe ich, mir Zeit lassen,

Gestern abend schrotete ich Emmer, Roggen, Dinkel, schön fein gemahlen alles in der Getreidemühle, und setzte es mit warmen Wasser, Trockenhefe, Honig, Joghurt an, durch die Wärme des Mahlvorgangs begann die Hefe gut zu arbeiten. Über Nacht alles kaltstellen, abgedeckt, nun setze ich es fort, Weizenmehl dazu, warmes Wasser, wieder abdecken, sich Zeit lassen.

Ein Kommentar zu „ZEIT I

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s