Meine Morgenstunden

Ab 4 Uhr bis 6 Uhr, da msche ich gerne die Hausarbeit ab und zu, Nun die Heizung wärmt, Kaffee ist gekocht, Waschmaschine und Spülmaschine rummeln leise,

Zeit für Entdeckungsreise. Ich liebe es, völlig frei in meiner Zeiteinteilung zu sein, nachher oder mittags hole ich mir meine 2. Mütze Schlaf. Nun entdeckte ich bei den japanischen Filmen einen Beitrag über dasGewinnen von Fasern aus der Rinde von Linden, so aufwendig der Prozess, anstrengend. Später werden die Fasern mühsam getrennt, dann verdrillt und gespült, gehaspelt , sehr beeindruckend. Nun die moderne Fertigung des 20. Jahrhundert hat auch Bäume geraspelt, die Fasern zu Brei gekocht und zu Viscose verarbeitet, später Buchen oder Eukalyptus zu Modal in umweltschonem Verfahren entwickelt, aber das ist echt besonderer Stoff.

So nun schöner weiterer Spinn und Webtag folgt bei mir später..so fühle ich mich sehr wohl in dieser weltweiten Gemeinschaft, schöne Textilien von Anfang an vollständig selber gestalten. Fertigen Stoff kaufen und vernähen, , das ist mir zu langweilig geworden und das kann jede , Dann lieber, ich verwende gerne alte gebrauchte Stoffe, auch das ist spannend. Auch da habe ich noch schöne Ideen zum Verweben.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s