Alltag

zieht wieder ein, es war schön das WE , nun aber übe ich wieder meine Routinen. Ich teste die Heizung, es wird vorsichtig geheizt und immer kontrolliert, heizen mit großem Pufferspeicher ist zwar einfach, aber wehe , der Kessel ist voll glühendem Holz und dann funktioniert die Pumpe zum Speicher nicht, bzw die gesamte Stromversorgung fällt aus,darauf muss man richtig reagieren. Aber ich bin zuversichtlich, nun nur wenige Scheite, und 2 nagelneue moderne Pumpen, sollen sogar Stromverbrauch reduzieren.

Dazu bin nun wieder am Gärtnern, der jüngste Spross hat der Tante, meiner Tochter geholfen, viele Töpfe sind eingenäht, und habe nun die Aufgabe, alles schön weiter zu beregeln. Dazu fehlt noch dies und das. Aber sie haben den Boden so gut umgedreht, das ist toll wie da miteinander gearbeitet wurde. Auch mit 3 ist man schon prima dabei. Nun freut er sich auf Erbsen Kürbis Gurke Tomaten..

Und ein Star bezog gestern das Schlupfloch oben im First des Giebel, das war zauberhafter Moment..Nun bin ich gespannt, wie die Familiengründung dort weitergeht.

Ich stricke erst mal weiter, die blaue Weste soll endlich fertig werden…

Und zur Pandemie, ich kann schwer verstehen, wieso woanders man so viele Erkrankte hat und nun drastisch reagiert. Die Notbremse wird viel zu spät gezogen.

Und die Politiker sind kein Vorbild, auch ihnen ist ihre eigene Situation wichtiger als das Gemeinwohl, wir sind wieder weit weg von gelebtem solidarischen Handeln. Schade, das wäre die Chance . Nun ich strenge mich dafür an, teile, unterstütze, aber alles in Maßen, und so ist mein Haus mir wichtig, dass es von der Family mit genutzt wird. Ich verstehe Ältere nicht, die meinen , im Alter nun ihre Träume ausleben zu müssen, alles verkaufen, verpulverten in teuren Auswanderträumen, Fernsehen, Urlaub über alles. Es hat sich ausgeräumt, dachte ich, nein man wird nicht klug, es ist doch viel sinnvoller in Solidarität mit der Jugend. Statt sich selber teuerste Reise zu gönnen, warum nicht Projekte für Kinder in Armut unterstützen, das macht zufrieden, nicht das , nun leiste ich mir noch dieses ….

Daher meine direkte Frage an euch, was konkret hast du diese Woche für ein Kind gegeben, investiert, für seine Zukunft.. Zum Kleiden für Schule, , allein wie schnell das immer neu muss, kein Vierteljahr neue Schuhe müssen her…umgekehrt Kinder sind heute selbstverständlich bereit gebrauchtes aufzutragen, ich bin nicht die Oma die nur Neukauf fördert, es war ein großer Spaß im Second Hand…

Oder nun eben selber gärtnern… diese Woche koche ich aus dem Vorrat viel Saft, Quitten- Fruchtmus für Eis…Also gut zu tun Langeweile kommt nicht auf..

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s