Steek – steeking

Ja ein merkwürdiger Begriff für nicht-fair-isles-Strickerinnen, aber es bedeutet nichts anderes, als dass man einen breiten Streifen extra mitschicken, der gesichert wird, dann aufgeschnitten.

So kann man ohne Armlöcher in der Runde stricken, dann kann man so auch Strickjacken in der Runde stricken, später vorne aufschneiden. Man sollte Wolle verwenden, die sich anbieten lässt.

Ich probiere nun eine Technik , wo ich gleich mit angestrickten Streifen innen und außen einen schönen Rand stricke . Ich mag nicht die Methode mit der Häkelnadel, lieber mit der Stricknadeln viele Maschen aufnehmen und dann die Anzahl halbieren.

Im Youtube Film ist eine Weise dargestellt, ich verändere sie aber noch. Es dauert, schnell ist das nicht, aber mir gefällt das besser als mit der Nähmaschine die Kanten zu sichern.

Bin gespannt, wie es am Ende wird!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s