Der innere Kompass

Ich habe die Zeit heute gehabt, das Thema Impfung, Covid19 mir mit innerem Abstand anzuschauen.

Ja heute früh wurde unser Kreis Nordfriesland vorgestellt mit seinem Impfzentrum in Husum, dazu viele Politiker, Schule, Geschäftsleute, ihre Erfahrung konnten sie schildern. Und dann das was mich verblüfft, so erstaunliche Gegensätze.

Zuerst eine Seniorin, politisch aktiv, voller Frust, sauer dass sie zu keinem Impftermin kommt, sehr überzeugt, dass alles schlecht organisiert sei, (aber das stimmt so nicht, es gibt schlicht keinen Impfstoff, als die Termine ihrer und meiner Altersgruppe vergeben wurden, konnten nur ein Viertel der Berechtigten dran kommen, es war schlicht Lotterie, und 25 % Chance befand ich, ach ich versuch es, vielleicht habe ich Glück…) sie gehört zu den Ungeduldigen, voller Verbitterung, Frust gestimmten,,,oh die sind mir so zuwider, sehr um ihr vermeintl. Recht bedacht. Ich finde sie hat noch nichts vom Leben als ganzes begriffen, es ist kein Grundrecht, gesund 100 Jahre alt zu werden, es ist an uns, es zu respektieren, alles geht nicht, aber machen wir dann das Beste draus. Und sei es Lotterie um Imoftermin :))

Heute Nachmittag beim Radeln traf ich alten Nachbarn, über 80, der hätte wirklich Grund zum Jammern. Aber er jammert nicht, er meinte, obwohl auch nicht so gesund, wir sollten doch nicht geimpft werden, die jüngeren müssten dran. Und er hat Recht, wir können Kontakte minimieren, leben sehr weit weg von vielen Kontakten,..ich habe großen Respekt, wie selbstlos, da hat er mich sehr beeindruckt.

Und dann die Schülersprecherin, die sich überhaupt nicht als verlorene Generation sieht, nein, wir lernen so viel, werden fit für die Zukunft gemacht, es ist eine große Gemeinsamkeit entwickelt im Schulferien, das trägt und störkt! Das vertrat sie vehement.

Beeindruckend,,,,10. Klasse

Also ich war dankbar, es ist nicht alles schlimm, wir lernen unsere inneren Maßstäbe neu zu justieren, was ist wichtig, bin ich wichtig?

Natürlich gibt es Momente, da geht mir alles auf den Keks, nicht einfach wie früher loszukommen. Aber es ist auch ein Gewinn. Als Hermann so eingeschränkt leben musste, hatte er das schon vorgelebt mir, Zufriedenheit. Aber nicht aus Gleichgültigkeit, sondern weil er bewusst jeden Tag des Lebens dankbar war und das was ihm zugemutet wurde, annahm .

Wenn ich nun bewusst meine Entscheidungen treffe, das schaffe ich, das möchte ich, da ich spüre, ich lebe viel zurückgezogener , ich lebe hier. Und da kann ich nun sehr intensiv leben. Es entsteht so eine Zufriedenheit.

Ich weiß noch, früher, Pfingsten, nun kleine Radtouren in der Region, das genügte, aber ich hatte nie den Wunsch, überall hin zu müssen.

Ich mag die normale Arbeitswelt, der Schnack, vielleicht mal zum Schwimmen in die Brandung, aber niemals mich dort sonnen, promenieren am Wasser.. Auch als ich zu Besuch in Warnemünde war, nie lag ich dort am Strand, mal schwimmen, mal abends ein Spaziergang zum Küstenwald. Oder eine besonderen Platz, Klostergarten. die kleinen wenig besuchten Orte, da fühle ich mich wohl. Dann tanke ich mich auf.

Aber ich habe auch andere Rituale, wie sich zurückziehen und sticken, stricken lesen weben spinnen eine halbe Stunde…verbunden mit bestimmten Abläufen, das tut mir gut. Ja ich lernte hier, Alleinsein ist auch was gutes von Hermann, er als Imker hatte diese Gabe, ganz bei sich zu sein.

Heute Mittag machte ich das ähnlich, , als ich eine Ecke im Garten ein wenig ordnete, beschnitten habe, alles rundum war nicht wichtig, aber ich war nicht in Stress, das müßte noch sein..ich hörte auf, als es genug war.. Und ich übte wieder mit dem“ Steeking“

Und morgen freue ich mich wieder auf meine kleinen Tätigkeiten oder „Nichtstun“ auf innere Gedankenreise, aber auch auf kleinen Ausflug hier in der Region . Ein wenig bin ich ein Einsiedler im positiven Sinne. Aber man begreift nicht, dass ich das gerne so mag . Mein alter Nachbarn, der versteht mich, er lebte immer so.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s