Morgen

Ist in Dänemark Buß- und Bettag, eigenartig, aber speziell ihre Weise , inne zu halten. Vermutlich aber kommen viele nur zum Einkauf, also lieber die Grenzläden meiden.

Aber ich finde der Tag hat etwas besonderes, ich finde es so schade, dass er bei uns geopfert wurde, es fehlt mir einfach. Aber ich glaube , egal, wir selber können uns verpflichten, mal inne zu halten und zu reflektieren, es kann nur gut sein.

Heute hörte ich der Pressekonferenz zur corona Lage zu, und mich hat berührt, was der Intensivpfleger erzählte. Wir lassen sie in Stich mit der Überlastung. Das ist beschämend.

Heute viele Versuche, für die Weste eine Passe zu fertigen, nun stimmt es, langsam entsteht sie. Dann annähen und es ist eine Seite der Weste geschafft. Aber wer hat gesagt, ich muss schnell sein? Ich möchte zufrieden mit guter Arbeit sein und wenn es noch einige Wochen dauert, egal…dann dauert es. Früher hätte ich nie das gekonnt, aber es macht so zufrieden. Gutes Handwerk

Und hier die Urfassung des berührendes Liederbuch habe es vor einem Jahr schon mal gesendet

Aber es ist noch genauso aktuell

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s