Kleiner guter link zum Weben

Beim Stöbern im Netz gefunden.

Ich setze ja, wenn ich webe, der Kettfaden ist gerissen, etwa 1m bis 2m Kettfaden erst provisorisch dazwischen, vorne am Gewebe wird der neue Faden mit einer Stecknadel fixiert, aber am losen Kettfaden mache ich einen Schlaufenknoten. Immer wenn ich die Kette nachgebe, so 30cm, löse ich den Knoten, und ich mache ihn neu. So können die losen Enden nicht die Kettfäden beim Auf und Ab stören. Das mache ich beim Fadenkreuz .

Hier nun der Link, wie man Weberknoten mit Schlaufe macht.

Habe ich genug abgewebt, sehe ich, ob der alte Kettfaden wieder eingesetzt werden kann. Dann ziehe ich das durch Litze und Webkamm. Dazu nehme ich nun beide Enden, und mache einen provisorischen Knoten, dann ziehe ich erst das eingefügte Stück, dann den richtigen Faden zum Gewebe. So brauche ich nicht neu fädeln. Aufschneiden des Knotens .

Der alte Faden wir nun wieder mit Stecknadel gespannt. Später vernähe ich beide Ansätze, indem ich die Kettfädenenden mustergetreu einwebe.

Das fertige Wollgewebe darf keine Knoten haben.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s