Von anderen, mit anderen lernen

Das ist mein Anliegen, und wo ich selber viel pausieren muss, habe ich wieder begonnen, das Netz nach guten Seiten zu durchforsten, über riksväv wurde ich fündig.

Und ich stelle nun die Sammlung, von Lerninhalten, die mir gefiel, vor.

Zuerst: Gewebe beim Weben in der Breite spannen. Ich verwende gerne Breithalter, bei meinem bevorzugten Leinenweben nicht erforderlich, aber Wollfäden und Baumwolle sind elastisch, da zieht sich das Gewebe zusammen, die Kettfäden am Rand sind dann nicht mehr rechtwinklig zum Webkamm, sie rauhen auf, bzw es entsteht ein Bogen im Gewebe.

Statt Breithalter kann man auch kleine Gewichte seitlich einbauen, da gibt es diese schönen Tipps

http://woolgatherers.com/id105.htm

Ich kopiere mir immer den Text und gebe ihn in den Übersetzer, danach lese ich ihn nochmal im Original, so lerne ich die Inhalte, die Übersetzung ist fehlerhaft, aber mit der Zeit lerne ich so die originalen Webbegriffe zu lesen ohne Übersetzer…und trainiert den Kopf. Selbst für Sprachen , die ich sonst nicht spreche, wie schwedisch, kenne ich die Fachwörter so.

Ich werde das später selber probieren, kleine Säckchen aus Stoff nähen und mit Reis individuell je nach Notwendigkeit füllen, das geht einfach, Haken, da schaue ich mal in Baumärkten, oder eben doch aufgebogene Büroklammern .

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s